Zum Bericht

Dies ist der zweite von bellaflora veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht. Er enthält Informationen und Daten zur Darstellung der wesentlichen Aktivitäten, Leistungen und Herausforderungen der bellaflora Gartencenter GmbH im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung des Unternehmens und seines Umfeldes.


Berichtsgrenze 

Die bellaflora Gartencenter GmbH hat ihren Unternehmenssitz in Leonding bei Linz und Filialen an 26 Standorten in Österreich [link zu „Standorte: 26 in Österreich“]. Das Unternehmen verfügt über keine Tochtergesellschaften oder Joint Ventures und ist ausschließlich in Österreich tätig. Sowohl die wirtschaftlichen Kennzahlen als auch die Mitarbeiter- und Umweltdaten beziehen die Zentrale und sämtliche Filialen mit ein. Es gibt somit keine Einschränkungen in Bezug auf die Berichtsgrenze. 

Die Innenverkaufsfläche, die für einige spezifische Umweltkennzahlen als Referenzwert herangezogen wird, hat sich im Berichtszeitraum durch die Eröffnung der neuen Filialen in Wörgl (plus 1.540 m2 ab Februar 2013) und Graz-Webling (plus 2.334 m2 ab September 2014) und durch die Schließung der Filiale in Graz-Feldkirchen (minus 2.000 m2 ab Juli 2014) um 1.874 m2 erhöht. Ansonsten gibt es bezüglich der Berichts- und Systemgrenzen keine Änderungen im Vergleich zum Vorgängerbericht. 

Informationen zur Abgrenzung der wesentlichen Themen hinsichtlich ihrer Auswirkungen – ob diese innerhalb oder außerhalb der Organisation auftreten – finden Sie hier.

Berichtszeitraum

Das Geschäftsjahr von bellaflora erstreckt sich von 1. Februar bis 31. Jänner. Die Finanz- und Mitarbeiterdaten im Bericht umfassen die Geschäftsjahre 2013/14, 2014/15 und 2015/16, die Umweltdaten die Kalenderjahre 2013 bis 2015. Der Berichtszeitraum schließt somit nahtlos an jenen des Vorgängerberichts an. bellaflora plant auch in Zukunft, im dreijährigen Rhythmus einen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen. 

Die in den Unterkapiteln „Ziele und Maßnahmen“ veröffentlichten Zielwerte beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf den Durchschnitt des Berichtszeitraums im Vergleich zum Durchschnitt des letzten Berichtszeitraums (jeweils 3 Jahre). Damit werden jährliche Schwankungen, die teilweise auf äußere, nicht beeinflussbare Variablen (z.B. Wettereinfluss) zurückzuführen sind, nivelliert und ein aussagekräftigerer Vergleich gewährleistet. 

Berichtsinhalt

Der Inhalt des Berichts, die Themen und Aspekte, die darin behandelt werden und zu denen bellaflora ihre Leistungen und Ziele offenlegt, wurden nach Maßgabe der Wesentlichkeit definiert. In den Prozess zur Festlegung des Berichtsinhalts waren externe und interne Stakeholder eingebunden (siehe Kapitel Wesentlichkeitsanalyse). 

Standard

Der gegenständliche Nachhaltigkeitsbericht von bellaflora wurde in Übereinstimmung mit den Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (Version G4, Option „Kern“) der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Die GRI wurde 1997 gegründet, die von ihr entwickelten Leitlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung haben sich international de facto als Standard für Nachhaltigkeitsberichterstattung etabliert. Nähere Informationen zur GRI und den von ihr entwickelten Leitlinien finden Sie unter www.globalreporting.org. 

Externe Prüfung

Bei der Erstellung des Berichts wurde bellaflora von einem externen Experten für Nachhaltigkeitsberichterstattung unterstützt. Die Einhaltung der formalen Berichtserfordernisse zur Erfüllung der Option „Kern“ in Übereinstimmung mit den GRI-Leitlinien wurde dadurch sichergestellt. 

Eine externe Überprüfung und Bestätigung der im Bericht publizierten Daten und Texte wurde nicht durchgeführt. 

Schreibweise

Personenbezogene Begriffe wie „Mitarbeiter“, „Lieferanten“ oder „Kunden“ werden in diesem Bericht auch dann in dieser vereinfachten Form verwendet, wenn beide Geschlechter gemeint sind.