Stakeholder:
Viele sind beteiligt

Stakeholder sind all jene Menschen, die aus einem oder mehreren Gründen Interesse an der Entwicklung eines bestimmten Unternehmens haben oder durch ihre eigenen Handlungen Einfluss darauf nehmen.

Diese Gründe können finanzieller Natur sein, weil einen als Anrainer der Kundenverkehr beeinflusst oder weil man die Wertehaltung des Unternehmens unterstützt. Bei bellaflora sehen wir den Unternehmensbeirat, unsere Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten sowie Kooperationspartner und NGOs als wichtigste Stakeholdergruppen.

Mitarbeiter

bellaflora ist ein Unternehmen mit sehr flachen Hierarchien. Wir pflegen eine Kultur des Vertrauens und kollegialen Umgangstons. Alle Mitarbeiter übernehmen Verantwortung für ihren Arbeitsbereich. Sie bringen aktiv Verbesserungsvorschläge ein und formulieren ihre Erwartungen an das Unternehmen sehr klar: Gewünscht ist ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm, das einerseits Wissen über die Produktpalette und die ökologische Ausrichtung von bellaflora und andererseits persönliche Weiterbildung im Sinn der Karriereplanung abdeckt. Gleichzeitig wünscht man sich eine ausgewogene Work-Life-Balance, weshalb flexible Arbeitszeitmodelle entwickelt und auch gut angenommen werden. 

Michael Köhl, Abteilungsverantwortlicher Baumschule in der bellaflora Filiale in Wien Donaustadt

Schon als kleines Kind gehörte Gärtner zu einem meiner Lieblingsberufe, den ich dann schließlich auch ergriffen habe. Nachdem ich nunmehr seit 2009 im Unternehmen bellaflora beschäftigt bin und mir die Tätigkeit hier immer noch sehr viel Spaß macht, spricht das ja eigentlich auch für sich bzw. für einen guten Arbeitgeber! In und mit der Natur zu arbeiten ist spannend, weil jede Pflanze, jedes Jahr anders ist und man viele kreative Möglichkeiten hat sich auszudrücken.

Michael Köhl, Abteilungsverantwortlicher Baumschule in der bellaflora Filiale in Wien Donaustadt

Kunden

Für die Kunden von bellaflora sind drei Kriterien ausschlaggebend: das breite Sortiment, die hohe Qualität und die ökologische Ausrichtung im Angebot. Die Entscheidung, auf naturnahen Pflanzenschutz und naturnahen Dünger umzustellen, haben unsere Kunden vom ersten Tag an mitgetragen und durch ihre Einkäufe bestätigt. Auch das Programm für torffreie und torfreduzierte Erden wird gerne angenommen. Von bellaflora als größtem Gartencenterbetreiber Österreichs erwarten sich die Kunden auch umfassende Beratung. Diesem Anspruch kommen wir durch ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm und persönliche Gespräche in den Märkten entgegen. 

Lieferanten

Der wertschätzende Umgang im geschäftlichen Alltag ist für uns und unsere Lieferanten ein wichtiges Element der Zusammenarbeit. Da unsere Lieferanten mit dem Zyklus der Natur arbeiten und viele Pflanzen über mehrere Monate oder Jahre kultivieren, erwarten sie von uns Verlässlichkeit im Einkauf und Verbindlichkeit bei den Preisen. Gleichzeitig sind sie gerne bereit, mit bellaflora an einer ständigen Weiterentwicklung und Anpassung des Sortiments zu arbeiten. So haben wir auch gemeinsam den bellaflora Standard für nachhaltigen Gartenbau entwickelt. Unser übereinstimmendes Ziel ist, einander auf Augenhöhe zu begegnen und die Leistungen des jeweils anderen anzuerkennen.

Kooperationspartner, Vereine und NGOs

Umweltschutzorganisationen und soziale Einrichtungen erwarten zu Recht, dass Unternehmen ihren Beitrag zu einer guten gesellschaftlichen Entwicklung leisten. Sie fordern den sorgsamen Umgang mit Ressourcen, den Einsatz modernster Umweltschutztechnologien und die Unterstützung gesellschaftlicher Anliegen. Wir nehmen diese Forderungen gerne auf und arbeiten gemeinsam mit einer Reihe von Kooperationspartnern und NGOs daran, uns ständig zu verbessern und in diesem Sinn weiterzuentwickeln. All diese Institutionen und Organisationen fragen auch nach Rechenschaftsberichten über die laufende Entwicklung. Dazu dienen der regelmäßig wiederkehrende Nachhaltigkeitsbericht und alle unsere Informationskanäle wie Website, Social Media und Medienarbeit.